Pulsatron Magnetfeldtherapie

Wie arbeitet das Pulsatron-Magnetfeldtherapie System?

Pulsatron® Magnetfeldtherapie-Geräte erzeugen bioelektrische Potentiale und weisen einen pulsierenden Charakter auf. Die erzeugten Frequenzen sind quarzrein. Dies ist für den Therapieerfolg außerordentlich wichtig.

Die frei wählbaren Frequenzen von 1 bis 1000 Hertz sowie ein Interfrequenzmodul ermöglichen dem Therapeuten eine individuell angepasste Therapie seiner Patienten.

Jeder Patient reagiert individuell auf Frequenzen. Sprechen Patienten im niederen Frequenzspektrum bis zu 50 Hertz nicht an, sind oft noch sehr gute Resultate bei Anwendung höherer Frequenzen bis 1.000 Hertz möglich.

 

Aufgrund der jahrzehntelangen Erfahrung auf dem Gebiet der Magnetfeld-Therapie und der ausgezeichneten Qualität kommen Pulsatron Anlagen auch in Universitätsklinken zum Einsatz.

Die Zielsetzung der Pulsatron Magnetfeldtherapie ist die verbesserte Durchblutung und die daraus resultierende Verbesserung der Zellfunktionen. Dies kann bei Ansprechen der Therapie positive biochemische Reaktionen in Gang setzen. Die therapeutische Wirkung von Magnetfeldern wird von der herrschenden Schulmedizin kontrovers diskutiert.

Die Anwendung des Pulsamed Magnetfeldtherapie-Systems ist einfach, unkompliziert und schmerzfrei. Das Ablegen der Kleidung ist nicht erforderlich. Metallimplantate stellen kein Therapiehindernis dar.

Beabsichtigen Sie als Therapeut die bewährte Pulsatron Magnetfeld-Therapie in Ihr Praxisangebot zu integrieren, führen unsere Medizin-Produkte Berater die Anlage gerne völlig kostenlos und unverbindlich in Ihrer Praxis vor.

Pulsatron Magnetfeldtherapie: geprüftes Medizinprodukt, Notified Body Kenn-Nummer CE 0124